Brennende Geschichten, die uns bewegen

Rampenverkauf 6. & 7. Dezember 2018

Das dürfen Sie auf keinen Fall verpassen!

Kerzen, Accessoires und Dekoartikel zu sensationell günstigen Preisen gegen Barzahlung. Die HERZOK Kerzen Boutique bleibt über Mittag ebenfalls offen. Bitte beachten Sie, dass wir an beiden Tagen bis 18 Uhr geöffnet haben!!!

Herzlichen Dank für Ihren Besuch…

Unsere Weihnachtsausstellung ist bereits Geschichte...

Herzlichen Dank für das grosse Interesse an unserer Weihnachtsausstellung und der offenen Produktion. Wir freuen uns, Sie bei einer anderen Gelegenheit wieder begrüssen zu dürfen.

Weihnachtsausstellung mit offener Produktion

Leuchtende Augen, duftende Kerzen.
Einladung zum Einstimmen.

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor,

stimmen Sie sich mit uns ein.

Werfen Sie einen Blick in unsere

Kerzenproduktion und besuchen Sie

unsere Weihnachtsausstellung.

Wir freuen uns auf Sie!

Firmenausflug 25. August 2018

Wir haben dem Wetter getrotz...

Unsere Überraschungsfahrt führte nach Grindelwald.

Trotz eher kühlen Temperaturen, Nebel & Regen nahmen wir

den Weg Richtung First in Angriff.

Aktivitäten wie First Glider, Mountain Carts, First Cliff Walk und

Trotti Bike standen nebst geselligen & kulinarischen Augenblicken

auf dem Programm. Spass hats auf jeden Fall gemacht…

Mitarbeiter-Anlass 13. April 2018

Brauereiführung Soorser Bier AG

Soo. cool

Soo. fein

Soo. happy

mit anschliessendem Nachtessen Goldener Wagen

Rampenverkauf

15. + 16. Dezember 2017

Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!

Mutterglück…

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Judith Schwarzentruber und Ihrem Gatten Marco ganz herzlich zur Geburt von Livia.

Einer für alle, alle für Einen!

Wir lassen nichts anbrennen!

Das Team der Herzog Kerzen AG lernte bei einer Brandschutzschulung, was im Notfall zu tun ist. Verschiedene Szenarien wurden simuliert, um aufzuzeigen, welches Löschmittel im Notfall eingesetzt wird. Mit grossem Respekt bekämpften die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die verschiedenen Brandherde mit den entsprechenden Löschgeräten. Es war ein voller Erfolg…!

Tanz der Lichter

Es ist genau JETZT soweit...

…verpassen Sie auf keinen Fall unsere Weihnachtstage.

Donnerstag, 16.11.2017, noch bis 21 Uhr
Freitag, 17.11.2017, 9-21 Uhr
Samstag, 18.11.2017, 9-16 Uhr

„Tanz der Lichter“

Besuchen Sie unsere Weihnachtsausstellung vom 16.-18. November 2017

  • Donnerstag, 16. November, 17-21 Uhr
  • Freitag, 17. November, 9-21 Uhr
  • Samstag, 18. November, 9-18 Uhr

10-jähriges Jubiläum

Herzliche Gratulation!

Besten Dank an Judith Schwarzentuber für die treue Mitarbeit in der Verziererei.

Endlich ein Junge…

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Judith Müller und Ihrem Gatten Alain ganz herzlich zur Geburt von Ben.

Fahrt ins Eheglück

Wir wünschen Eveline+Reto für die gemeinsame Zukunft alles Gute.

Unsere Bea hat sich getraut!

Wir wünschen Bea+Marc für die gemeinsame Zukunft alles Gute.

Geschäftsausflug 29. August 2017

Lugano, bella città!

Früh am Morgen ging es am Bahnhof Sursee los. Die Route führte über Luzern via Arth-Goldau nach Lugano. Während der Zugfahrt durften wir uns mit feinen Gipfeli für den Ausflug stärken.

In Lugano angekommen ging es per Postauto weiter nach Carona. Nach einer erneuten Stärkung mit einem feinen italienischen „caffè“ folgte ein langer Fussmarsch über den Parco San Grato und dem breiten Spazierweg Sentée zum legendären Ristorante Vicania – Alpe Vicania ob Vico Morcote.

In einem fantastischen Ambiente und wunderbarer Aussicht genossen wir den feinen Apéro mit anschliessendem Mittagessen    „à la ticinese“.

Danach führte uns der Weg über 1200 Treppenstufen hinab nach Morcote. Mit dem Schiff ging es weiter nach Lugano zurück. Mit einer letzten Stärkung im Zug trafen wir alle müde aber voller wunderbarer Eindrücke in Sursee ein.

Schweizermeisterschaft am Rotsee

Im U17 Doppelzweier konnten Alessa und Alina die „Bombe zünden“ und ruderten so auf den Silberplatz.

Das letzte Rennen, ein Skiff Rennen für unsere beiden Girls stand noch an. Die Gesichter vor dem Start sprachen Bände: weisser geht nur noch mit Theaterschminke! Am Schluss erreichte Alina mit bloss knapp einer Sekunde Rückstand auf die Lausannerin den Silberplatz. Neben ihr auf dem 3. Rang stand ihre Teamkollegin für den Coupe de la Jeunesse in Hazewinkel, Anne-Sophie Leunig aus Küssnacht.

Diese sehr guten Resultate unserer Mädchen brachten den Seeclub Sursee auf den 3. Schlussrang in der Clubwertung.

Gleichzeitig durfte der Seeclub noch einen nigelnagelneuen Doppelzweier (das Silberboot von Alessa und Alina) auf den Namen „no waves“ taufen.

Herzliche Gratulation für die meisterhafte Leistung!

Wir sind auf Medaillen-Kurs

Alina Berset wurde vom Schweizerischen Ruderverband am vergangenen Wochenende für den Coup de la Jeunesse in Hazewinkel (Belgien) selektioniert. Einmal mehr waren die Juniorinnen meistens unter den ersten drei anzutreffen, wohingegen die Junioren in ihrer ersten Regattasaison langsam aber sicher auf Touren kommen. Da aber ihre Kollegen vom Seeclub Arbon wegen eines Ruderbruchs gegen die Surseer verloren hatten, übergaben Florin, Max, Sebastian und Valentin ihren Siegerpreis, im Sinne des Fairplay‘s, an die Unglücksraben aus Arbon.

Herzog Kerzen gratuliert für den Fleiss und die Ausdauer
der Junioren!

Nächster grosser Event:
Schweizermeisterschaft am Rotsee 1./2. Juli 2017.

Wir unterstützen

Top Leistungen!

Seeclub Sursee - Junioren Fördervereinigung

Nach dem ersten tollen Rennen der Saison in Lauerz, fand am  Wochenende vom 6./7. Mai eine nationale Ruderregatta in Schmerikon statt. Leider blieben die Boote am Samstag wegen stürmischem Föhn an Land.
Am Sonntag zeigten unsere Junioren aber  top Leistungen: Sebastian und Florin erreichten den 4. und Max mit Valentin den 6. Rang. Gemeinsam meisterten Sie die 1000m in einer guten Zeit und landeten auf Rang 5.
Die Juniorinnen sind im Vergleich zu den Jungs bereits „alte Hasen“.  Sie erreichten spitzen Zeiten. Zum ersten Mal in Originalbesetzung im Doppelvierer zogen sie nach 1000m davon und gewannen das Rennen mit einem beachtlichen Vorsprung von fast 6 Sekunden.
Lynn (Kategorie U15 ) und Alina (Kategorie U17) holten sich mit ihrem Skiff deutlich ihr zweites Gold. Alessa erreichte in ihrer Serie den tollen 2. Rang.

Wir gratulieren allen herzlich zu diesen Top Leistungen!

Wir unterstützen

Herzliche Gratulation!

Hurra ein Mädchen!

Fast pünklich zum Osterfest, dürfen wir Eveline Auchli und Ihrem Gatten zur Geburt Ihrer Tochter gratulieren. Wir wünschen den Eltern alles Gute und viele schöne Momente mit der kleinen Lea.

Wirtschaftstage 2017 Klasse 5b

Kantischüler blickten hinter die Kulissen der HERZOG Kerzen AG

Im Rahmen der Wirtschaftstage besuchten uns Schüler der Kanti Sursee, um einen Einblick in unser Kerzen-Produktionsunternehmen zu erhalten. Die dabei gesammelten Eindrücke wurden eingefangen und in den folgendem Berichten festgehalten.

Erlebnisbericht Wirtschaftswoche Herzog Kerzen

Gratulation zum Baby!

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Gabriela Muff und Ihrem Gatten Mark ganz herzlich zur Geburte ihrer Tochter Carla.

HERZOG Kerzen AG mit neuen Strukturen

«Ich bleibe meinem dritten Kind, der «Kerzi», treu», betont Monika Felder. Im März hat die Inhaberin und VR-Präsidentin der Herzog Kerzen AG die Geschäftsleitung an Martin Brun übergeben. Wegen der Kreativität.

Seit 22 Jahren an vorderster Front und nach neun Jahre als alleinige Geschäftsführerin macht Monika Felder Platz. Ein Rückzug sei das jedoch keineswegs. «Vielmehr werde ich in Zukunft als Inhaberin und VR-Präsidentin innerhalb der Organisation neue und andere Aufgaben übernehmen, auf welche ich mich enorm freue», schrieb sie ihren Kunden. Sie überdachte die Strukturen und kam zum Schluss: «Das Tagesgeschäft hat bisher verhindert, zu agieren statt zu reagieren. Dabei haben wir sehr viele Ideen» sagt sie und macht deutlich, dass sie mit vollem Herzblut bei der HERZOG Kerzen AG bleibt. Vor allem das Kreative sei bei ihr in den vergangenen Jahren als Geschäftsführerin zu kurz gekommen. «Wir wollen aber noch einmal durchstarten»
Der Blick von aussen tut gut
Dabei hat sie sich Unterstützung in der Person von Martin Brun geholt. Den neuen Geschäftsführer kennt sie aus gemeinsamer Tätigkeit im Vorstand der Industrie- und Handelsvereinigung Region Sursee. Brun arbeitete vorher in der Baubranche. Vom Kerzengeschäft hat er bisher wenig verstanden. «Der Blick von aussen tut unser Firma sehr gut. Er sieht anderes», ist Monika Felder erfreut. Und Martin Brun ergänzt: «Wir haben eine komfortable Situation, weil der Schritt nicht plötzlich erfolgt. Somit bleibt die Erfahrung und das Know how in der Unternehmung.» Die vergangenen zwei Wochen hat Martin Brun die Produktion begleitet und gesehen, «wie viel es für Qualitätsprodukte braucht, auch Handarbeit.»
Text: Thomas Stillhart

10-jähriges Jubiläum

Herzliche Gratulation

Bereits seit 10 Jahren wirkt Anton Arnold als treuer Mitarbeiter in der Produktion für die HERZOG Kerzen AG.

Neue Unterstützung in der Produktion

Unsere neue Opferlichtmaschine

Leiser, schneller, präziser und einfacher  –  so arbeitet unsere neue Opferlichtmaschine.

Seit einem Monat ist sie in Betrieb und produziert fleissig unsere Opferlichte ohne oder sogar mit Becher.

Weihnachtsapéro

Welch eine Überraschung!

Die etwas verwirrten Dorothea und Rosi aus dem Altenheim im Graubünden überraschten die Belegschaft der HERZOG Kerzen AG, an ihrem Weihachtsapéro, mit einem Ständchen…es wurden Tränen gelacht!

Das Team durfte ein paar Tage vor Heiligabend mit feudalen Apéro-Häppchen und feinen Getränken einen gemütlichen und geselligen Abend geniessen.

CasaBanca

12. Dezember 2016 - 6. Januar 2017

CasaBanca ist der Eigenheimtreffpunkt in der Kundenhalle am Haupsitz der LUKB. Vom 12.12.2016 – 6.1.2017 sehen Sie dort zum Thema „gut Wohnen“ die aktuellen Trends der HERZOG Kerzen AG.

Rampenverkauf

9. + 10. Dezember 2016

Es lohnt sich!!!

WINTEREIS UND SCHNEEKRISTALL


Es ist genau JETZT soweit.....

…..verpassen Sie auf keinen Fall unsere Weihnachtstage.

Donnerstag, 10.11.2016 noch bis 21.00 Uhr
Freitag, 11.11.2016 9.00-21.00 Uhr
Samstag, 12.11.2016 9.00-16.00 Uhr

Weihnachtstage bei HERZOG Kerzen AG

Wintereis und Schneekristall

Lassen Sie sich überraschen! Das Team der HERZOG Kerzen AG wird Sie mit den neuen Kreationen begeistern. Verpassen Sie auf keinen Fall die Weihnachtstage bei HERZOG Kerzen AG,  Schellenrain in Sursee.

 

Donnerstag, 10. November, 17.00 – 21.00 Uhr

Freitag, 11. November, 09.00 – 21.00 Uhr

Samstag, 12. November, 09.00 – 18.00 Uhr

Hans Bucheli

verdienter Ruhestand

Nach 15-jähriger Firmentreue wurde Hans Bucheli am 31. Juli in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Jahr 2001 nahm er seine Tätigkeit in unserer Produktion auf. Zusätzlich war er auch unser „Hausschreiner“ und somit zuständig für grössere oder kleinere holzige Arbeiten.

Für den jahrelangen und vorbildlichen Einsatz danken wir Hans ganz herzlich.

 

Geschäftsausflug 4. Juli 2016

Appenzell: Wir kamen, sahen und waren begeistert!

Früh am Morgen ging es am Bahnhof Sursee los. Die Route führte über Luzern mit dem Voralpenexpress nach Appenzell. Während der Zugfahrt durften wir gemütlich Zmörgelen, und später auf den wunderschönen Ausflugstag anstossen.

In Appenzell wurden wir von zwei Stadtführerinnen empfangen und genossen eine sehr interessante und informative Stadtführung.

Hoch hinaus ging es anschliessend mit der Luftseilbahn auf die Ebenalp. Ein kurzer Fussmarsch führte durch die Wildkirchli Höhle zum weltbekannten „Äscher“.

Gestärkt vom feinen Mittagessen und einem Appenzeller für den Magen, der herrlichen Bergluft und fantastischer Aussicht, traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an.

Nach einem gemütlichen und interessanten Tag, trafen wir müde, aber extrem begeistert über das Appenzellerland, am Bahnhof Sursee ein.

Geschäftsessen 10. Juni 2016

Bombenalarm!

Um 16.50 fuhr der Wagen von swisslocaltravel beim Firmensitz vor und baute die Minibar auf. Nachdem sich alle Mitarbeiter mit einem Getränk bedient hatten, wurde „das Spiel auf Zeit!“ von Mischa Ernst erläutert.
Der verrückte Professor verängstigt die Bürger der Stadt mit seinem komplexen Bombensystem. Kann eins der 4 Teams den Masterplan des Professors knacken? In verschiedenen Spezialeinheiten sind die Codes im System zu finden. Das schnellste Team wird am Schluss das komplexe Bombensystem entschärfen. Nach der 2-stündigen Smartphone Schnitzeljagd, kreuz und quer durch Sursee, wurde beim letzten Posten, den Ort verraten, wo wir nach getanem Rätsellösen zum gemütlichen Teil schreiten. Im Restaurant amrein’S wurden wir mit einem Apéro empfangen. Als wir anschliessend zu Tisch gingen, wurden wir mit wunderbaren 4 Gängen verwöhnt. Bei gemütlichem Beisammensein, liessen wir den Freitag ausklingen.

Wir gratulieren Rahel Furrer und ihrem Team zum Schweizermeister Titel


Der krönende Abschluss einer grandiosen Handballkarriere!

Endlich endlich wurde der Playoff-Fluch gebrochen! Die SPONO EAGLES gewinnen das zweite Playoff-Finalspiel gegen den LC Brühl in überragender Weise und können sich zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte als Schweizermeister feiern lassen.

Wirtschaftswoche Kanti Sursee

Kantischüler blickten hinter die Kulissen der HERZOG Kerzen AG

Im Rahmen der Wirtschaftstage besuchten uns Schüler der Kanti Sursee, um einen Einblick in unser Kerzen-Produktionsunternehmen zu erhalten. Die dabei gesammelten Eindrücke wurden eingefangen und in den beiden Berichten festgehalten.

 

Wirtschaftswoche Kanti Sursee 2016

 

20 – jähriges Jubiläum

Herzliche Gratulation!

Bereits seit 20 Jahren zählt Heidy Fähndrich zu den treuen Mitarbeiter der HERZOG Kerzen AG.
Das ganze Team gratuliert herzlich zum Jubiläum!

Hochzeitsglück unter Konfettiregen!

Überraschung gelungen! :-)

Herzliche Gratulation an unsere Mitarbeiterin Judith und Ihren Ehegatten Marco zur Hochzeit!
Für die gemeinsame Zukunft wünschen wir viel Glück und alles Gute.

Luzerner Zeitung 22.12.2015

SURSEE Kerzen haben Hochsaison. Ein Besuch in einer Produktionsstätte zeigt wenig Farbiges – und das kurz vor Weihnachten. Warum?
CLAUDIO ZANINI
claudio.zanini@luzernerzeitung.ch

Es wird schnell kompliziert in der Surseer Kerzenfirma. «Das ist unser Extruder», sagt Monika Felder, Inhaberin und Geschäftsführerin von Herzog Kerzen, dem grössten Kirchenkerzenhersteller der Schweiz. Während das Wort «Extruder» den Reporter noch immer beschäftigt, redet Felder bereits von «Stearin-» und «Paraffinkerzen». Alles klar. Und werden hier auch Kerzen gezogen? «Hier auf unserer Zugmaschine. Nebst dem Extruder das wichtigste Produktionsgerät», erklärt die Chefin und zeigt auf eine Maschine, welche problemlos als bewegliches Konstrukt des Künstlers Jean Tinguely durchgehen könnte.
Aber gehen wir nochmals einen Schritt zurück und stellen uns zwischen Extruder und Zug – zwei Maschinen, die für zwei Herstellungsverfahren von Kerzen stehen. Beim Extruder wird das Wachs unter Druck in eine Kaliber gepresst und endlos gefertigt. Beim Zug können Kerzen bis zu einem Durchmesser von 56 Milimeter gezogen werden. Muss die Kerze dicker sein, wird sie anschliessend übergossen – von Hand.
Lachs und Apricot für Weihnachten
Beim Gang durch die Räumlichkeiten erstaunt aber, dass kaum farbige Kerzen zu sehen sind. Und das unmittelbar vor Weihnachten. «Die Weihnachtsproduktion beginnt bei uns schon vor den Sommerferien und endet meist Mitte November», erklärt Felder. Bienenwachs-Kerzen werden gar noch früher produziert, denn im Sommer wäre es zu heiss für den weichen und klebrigen Rohstoff. Die farbigen Kerzen sind also grossmehrheitlich ausgeliefert. «In diesem Jahr dominieren vor allem Lachs- und Apricot-Töne in Kombination mit Kupfer unter den Weihnachtskerzen», sagt Felder. Was ist mit Rot? «Natürlich auch. Das ist der Klassiker.» Zu den Abnehmern von Herzog gehören nicht nur Kirchen, sondern auch Floristen, Fachhandel und Warenhäuser. Sie alle sind bereits versorgt für das Weihnachtsgeschäft. «Es kann natürlich vorkommen, dass kurzfristig noch Weihnachtskerzen nachgeliefert werden können.» Aber ist man vorbereitet, wenn beispielsweise den Kirchen die Opferlichter ausgehen, wegen erhöhtem Kundenansturm an den Festtagen? «Die Produktion der Opferlichter läuft eigentlich tagtäglich, da kann es kaum zu Engpässen kommen», sagt Felder in beruhigendem Ton.
1888 in Rickenbach gegründet
Im Dezember läuft bei Herzog vor allem die Produktion für Mariä Lichtmess – das Kirchenfest, das 40 Tage nach Weihnachten stattfindet und an dem traditionsgemäss Kerzen für das kommende Kirchenjahr gesegnet werden. Darum sind praktisch nur weisse Kerzen in der Fabrik am Schellenrain zu sehen. Dort ist die Firma seit 1980 stationiert. Gegründet wurde sie allerdings 1888 von Moritz Herzog in Rickenbach.
Monika Felder führte das Unternehmen ab 2005 mit ihrem Mann Daniel. Er verstarb aber unerwartet im Januar 2008. Seither managt sie das Unternehmen mit 22 Angestellten alleine. Begeistert ist sie nach wie vor vom Kerzenhandwerk. So hält sie wenig von neuen LED-Kerzen aus Echtwachs. «Die sind für unser Unternehmen nicht interessant. Aber natürlich können solche flammenlosen Kerzen eine Alternative sein – gerade in Altersheimen, wo Kerzen in den Zimmern oftmals nicht erlaubt sind.»
Fleisch einfrieren – Kerzen nicht
Noch bevor die Frage nach dem Einfrieren von Kerzen und der angeblich längeren Brenndauer ausformuliert wurde, schüttelt Monika Felder den Kopf. «Sehen Sie», beginnt die Fachfrau, «Sie können von mir aus ein gutes Stück Fleisch einfrieren oder Wein lagern. Aber Kerzen kauft man frisch.» Das Einfrieren habe schlichtweg keinen Einfluss auf die Brenndauer der Kerze. «Stearin- und Paraffinkerzen verändern sich nicht im Gefrierschrank. Bei Bienenwachs sieht es anders aus. Da kann lagern etwas nützen.» Stearin und Paraffin, da sind sie wieder. Zwei Rohstoffe, die in den meisten Kerzen enthalten sind.

Grosser Rampenverkauf

Verpassen Sie es nicht, sich mit Qualitätskerzen zu sensationellen Hammerpreisen einzudecken!

Im Untergeschoss der HERZOG Kerzen AG findet der alljährliche Rampenverkauf statt. Unter dem angepriesenen Sortiment finden Sie Qualitätskerzen in verschiedenen Farben, Formen,  Ausführungen und Grössen. Zum Beispiel aus Überproduktionen, mit kleineren Farbabweichungen oder einfach in vorsaisonalen Farben. Gegen Barzahlung werden die Kerzen per Kilo abgerechnet. Auch eine Vielfalt von Accessoires und Dekorationsartikel für das ganze Jahr finden Sie am Rampenverkauf.

Die HERZOG Kerzen-Boutique ist an diesen beiden Tagen durchgehend geöffnet.

Für weiteren Nachwuchs ist gesorgt!

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Judith Emmenegger und Ihrem Partner Alain Müller ganz herzlich zur Geburt ihrer Tochter Lynn.

KupferGlanz & Gloria

Wir stecken mitten drin!

Verpassen Sie auf keinen Fall unsere Weihnachtstage.

Freitag, 13.11.2015   bis 21.00 Uhr
Samstag, 14.11.2015 9.00-16.00 Uhr

Impresssionen SURWA 2015


Bereits gehört sie der Vergangenheit an, die SURWA 2015. Wir sind ab der zahlreichen Besucherzahl verzaubert! Die tollen Kontakte & Gespräche haben grossen Spass gemacht und wir freuen uns, dass wir die Ausstellungsbesucher mit unserer Präsentation begeistern konnten. Eines können wir Ihnen versprechen, das war nur der Vorgeschmack auf unsere Weihnachtstage vom 12. – 14.  November 2015.

Weihnachtsausstellung

Verpassen Sie auf keinen Fall unsere Weihnachtsausstellung!

Wir können es kaum erwarten Ihnen unsere Highlights präsentieren zu dürfen. Einmal mehr kennt unsere Kreativität kaum Grenzen. Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf Farbkombinationen mit Knall Effekt.

Firmenjubiläum

Monika Felder
20 Jahre HERZOG Kerzen

Ganz herzlichen Dank für die schönen Blumen inkl. Geschenk und das schöne Kärtli. Die Überraschung ist Euch bestens geglückt. Schön, dass Ihr daran gedacht habt, schliesslich hab ich’s ja vergessen.
Ich freu mich auf einen gemütlichen Abend mit Euch.

Monika

Entstehung unserer neuen Webseite

Ein Blick hinter die Kulissen!

Wir freuen uns! Wochen mit vielen kreativen und spannenden Momenten, herausfordernden Entscheidungen und harter Knochenarbeit liegen hinter uns. Machen Sie sich ein Bild über die Zusammenarbeit mit unseren Partnern Menu Drei Luzern und Kompetenz Zentrum Fotografie Schenkon, über die Entstehung unserer neuen Webseite

Es wurde gelacht, gefeilscht, überzeugt, und manchmal hat es einfach nur „gesprudelt“ vor lauter Wünschen und Ideen.

Betriebsausflug

Zu Besuch im Wilden Westen

Am Morgen früh startete die fast komplette Mannschaft von Herzog Kerzen auf einen Betriebsausflug, welcher jedem Western-Klassiker beste Konkurrenz machte. Die Reise ging nach Glovelier ins Jura, aber keiner wusste, was nun alles noch kommen sollte. Während der Fahrt im Belle-Epoque-Extrazug wurde unser Zugabteil plötzlich überfallen. In einer wilden Schlucht waren Schüsse zu hören und unerwartet tauchten Reiter auf und verlangten zwei Geiseln. Nach der Zahlung der Lösegeldforderung war dann die Belegschaft zum Glück wieder komplett und die Reise konnte munter weitergehen.

Nach der Mittagspause ging es weiter mit Ross und Wagen über Stock und Stein. Nicht nur vom Wetter wurden wir verwöhnt, sondern auch mit vielen kulinarischen Highlights, welche uns noch lange an diesen schönen Tag erinnern werden!

Familienfreundlichkeits-Check

Familienfreundlichkeit erfordert einiges an
Koordination

Seit über 125 Jahren produziert die Herzog Kerzen AG in Sursee Kerzen. Trotz seiner langjährigen Tradition geht das Unternehmen mit der Zeit – und das auch beim Thema Familienfreundlichkeit. Im Zuge des KMU-Checks hat das Unternehmen mehrere konkrete Massnahmen in Angriff genommen oder sogar schon umgesetzt.

Wirtschaftswoche Kanti Sursee

Kantischüler blickten hinter die Kulissen der HERZOG Kerzen AG

Im Rahmen der Wirtschaftswoche besuchten uns Schüler der Kanti Sursee, um einen Einblick in unser Kerzen-Produktionsunternehmen zu erhalten. Die dabei gesammelten Eindrücke wurden eingefangen und in den beiden Berichten festgehalten.

 

Wirtschaftswoche Kanti 2015 Klasse 1

Wirtschaftswoche Kanti 2015 Klasse 2

Ehrungen & Verabschiedungen

Viele gute Gründe zum Feiern!

Bei diesjährigen Geschäftsessen im Ristorante Caruso gab es zusätzlich Anlass zum Feiern. Nach 15 jähriger Firmentreue wurde Lisbeth Kunz in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Jahr 2000 startete sie als Allrounderin in der Produktion. Die letzten Jahre leitete sie mit grossem Einsatz und Engagement die Verpackerei. Für den jahrelangen und vorbildlichen Einsatz danken wir ihr ganz herzlich.

15 Jahre können Herbert Schürmann und Heidy Ottiger feiern. Herbert Schürmann ist als Aussendienstmitarbeiter mit viel Herzblut täglich für die Kerzi unterwegs. Heidy Ottiger arbeitet seit einigen Jahren in der Verziererei, wo sie sich kreativ ausleben kann. Bereits seit 5 Jahren gehören Judith Emmenegger, Caroline Portmann Aregger und Gabi Marti zum Team. Seit 20 Jahren ist die Geschäftsinhaberin Monika Felder-Brunner in der Firma tätig.

Die Geschäftsleitung möchte sich bei allen Jubilaren als auch den fleissigen Mitarbeitenden für ihren Einsatz bedanken.

Weihnachtstage

x-mas Days

Zahlreiche Besucher durften am vergangenen Wochenende bei HERZOG Kerzen AG zur alljählichen Weichnachtsaustellung begrüsst werden. Im perfekt mottogerechten Zelt wurden „Jagdtrophäen“ für jeden Geschmack präsentiert. Viele kreative Adventsgestecke in einer toll hergerichteten Kulisse, luden zum flanieren ein. Die Accessoirs waren gewandt abgestimmt mit den vielen Kerzen-Kreationen. Abgerundet wurde die ganze Inszenierung durch die Bedienung im feschen Dirndl. Natürlich durfte zum Schluss der Kaffe oder ein kühles Getränk mit Knabbereien nicht fehlen, um so die gesamten Eidrücke wirken zu lassen

Firmenausflug ins Bündnerland

Ein gelungener 2-Tages-Ausflug nach Flims/Laax

Am Morgen des 23. August starteten wir unseren Ausflug Richtung Flims/Laax, zu welchem Anlass die Geschäftsinhaberin Monika Felder ein attraktives Programm zusammengestellt hat.

Unser erstes Ziel war die Wanderung zur Runca Höhe zum Ziel Startgels, wo wir das Mittagsziel erreichten. Ueli Grand und seine Crew belohnte die ganze Truppe mit einem wunderbaren Mittagessen auf der Terrasse mit wunderbaren Blick in die Bündner Bergwelt. Gestärkt ging es talwärts Richtung Flims, die einten zu Fuss, die andern mit dem Trottinett.

Nach einem kurzen Tenuwechsel starteten wir den Fussmarsch nach Tegia Larnags. Ganz nach dem Motto Essen und Trinken im Bündner Berg Ambiente wurde die Bündner Spezialität Capuns serviert. Ausgerüstet mit E-Bike und Helm wurde am Sonntag der steile Weg nach Alp Nagens in Angriff genommen. In der gemütlichen Käsestube des Bergrestaurant Stalla genossen wir feinsten Käse und Bündner Trockenfleisch. Die steile Talabfahrt führte über Staderas durch den Flimser Wald zum wunderschönen Lag di Cauma, weiter nach Conn zum Aussichtspunkt der Rheinschlucht und zurück nach Laax. Die Begeisterung über das Erlebte war riesengross und alle durften stolz auf die sportliche Leistung sein.

Zu Gast in der Gschweichhütte

Gemütliches Beisammensein beim Fondue-Chinoise

Nach einem kurzen Fussmarsch in Schlierbach kamen wir zur Gschweichhütte. Nach dem Apéro draussen beim Sonnenuntergang begaben wir uns in die Hütte. Beim gemütlichen Beisammensein wurde ein Fondue-Chinoise in der Bouillon gebrodelt und gegessen. Nach dem Essen nützte Monika Felder die Gelegenheit, uns über die 2-tägige Reise im August nach Laax zu informieren.

Nachdem wieder etwas Ruhe eingekehrt war, konnte auch noch Edi Schumacher in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und beschenkt werden.  Das Dessertbuffet war errichtet und wir konnten uns nochmals so richtig den Bauch vollschlagen. Natürlich war jetzt das Thema Nr.1 der Ausflug nach Laax und es wurden schon eifrig Pläne geschmiedet. Nachdem alle schon etwas müde waren, machten wir uns auf zum Parkplatz, um die Heimfahrt anzutreten.

Käsen im Emmental

Zu Besuch in der Schaukäserei in Affoltern

Nach den drei gelungenen Events anlässlich des 125. Firmenjubiläumsjahr stand am Freitag 18.10.2013 der vierte und letzte Ausflug auf dem Programm.

Nach einer kurzweiligen Fahrt durch das wunderschöne Emmental traf die Reisegruppe bei der Schaukäserei in Affoltern ein. Im „Küherstöckli“ aus dem Jahr 1741 durfte über dem offenen Feuer selbst, unter der Anleitung vom Käsemeister, zwei Käselaibe hergestellt. In der Zwischenzeit gab es eine reichhaltige Z’Vieriplatte. Zum letzten Schliff der Käsefertigung musste jeder mithelfen. Der Burch wurde in die Käseform gedrückt, die Sirte raus gepresst und die Laibe mit den Speziallettern beschriftet. Bevor das HERZOG Kerzenteam die Heimreise antrat, durfte der Fondueplausch an der Fondue-Bar im Freien nicht fehlen. Gestärkt ging es mit dem Car zurück nach Sursee.

Im Februar ist der Käse gereift und abholbereit. Bei einem internen Apèro werden die Laibe geteilt und gegessen.

HERZOG Kerzen zu Besuch bei „DAS ZELT“

Beim "Comedy Club 13" gab es einiges zu lachen!

Am Montag 19. August 2013 wurde bei der Firma HERZOG Kerzen AG die Produktion nach den Sommerferien wieder aufgenommen. Bereits am Mittwoch 21.8.2013 stand anlässlich des 125 Jahre Jubiläums der 3. Event auf dem Programm. Pünktlich nach dem beendeten Arbeitstag traf sich die Belegschaft der Firma HERZOG Kerzen AG um 18:00 zum Apèro im Städtli Sursee. Gestärkt und verpflegt verschob sich die Gruppe Richtung Allmend, wo „das Zelt“ unter dem Motto „Comedy Club 13“ spielte. Durch das Abendprogramm führte das Duo Lapsus. Es gab viel zu lachen, wenn die vom Schönheitswahn befallene Helga Schneider oder der Schweiz/Australische Rob Spence ihre Programmausschnitte zum Besten gaben. Auch der Westschweizer Karim Slama sowie der Special Act Sergio Sardella liessen die Lachmuskeln nicht rasten.

Das Ganze war wiederum ein unterhaltsamer und gelungener Abend. Auch heute wird bei der Arbeit davon gezerrt und der eine oder andere Spruch, Mimik/Gestik nachgemacht.

Ruderabend im Seeclub Sursee

Ein weiteres Highlight zum 125-jährigen Firmenjubiläum

Pünktlich zum Sommeranfang hat sich die Belegschaft im Seeclub Sursee zum Ruderabend eingefunden. Nach einer kurzen Theorie durch Seeclubmitglied Michael Kiel ging es mit dem Rudern los. Das HERZOG-Kerzen-Team wurde in Grossboote aufgeteilt und in jedem Boot befand sich ein Seeclubmitglied als Steuermann. Die Ruderboote mussten von den Teams unter der Anleitung der Steuermänner, Res Koch, Peter Bucher, Kurt Huber sowie Michael Kiel selbst zu Wasser gelassen werden. Kaum eingestiegen ging es los mit paddeln! Schlag für Schlag musste zusammen stimmen und so schlugen auch die Herzen höher, da es richtig viel Spass machte. Nach 1½ -stündiger Sempacherseeruderfahrt gingen die Bootcrews zurück an Land.

Vor dem Nachtessen reichte es noch für eine Abkühlung im See, da kein Boot kenterte und niemand ein unfreiwilliges Bad nehmen musste. Anschliessen verweilten wir uns beim kulinarischen Teil mit Grilladen und weiteren feinen Köstlichkeiten.

Ausflug aufs Jungfraujoch

Startschuss zum 125-jährigen Firmenjubiläum

Am Sonntag, 24. März startete die Belegschaft mit dem Zug Richtung Berner Oberland. Die ausgelassene Stimmung und die grosse Vorfreude auf das Tagesprogramm liessen die Reise kurzweilig erscheinen. In Interlaken Ost angekommen ging es mit der Jungfrau-Bahn weiter Richtung Kleine Scheidegg. Mit einigen Fotostopps bei den Panorama-Aussichtspunkten ging es hoch hinaus. Auf dem Top of Europe angekommen erhaschten wir uns einen ersten Ausblick auf die wunderschöne Bergwelt. Nach dem Welcome-Prosecco wurde ein währschaftes und kräftigendes Mittagessen serviert. Danach gab es genug Zeit, den Erlebnisrundgang „Alpine Sensation“ sowie den Eispalast im Aletschgletscher zu besichtigen. Mit vielen neuen Eindrücken wurde die Heimfahrt angetreten.

Gegen 19.00 Uhr verabschiedeten sich alle glücklich und zufrieden in Sursee voneinander. Der Auftakt zum Jubiläumsjahr ist gelungen. Die gesamte Belegschaft freut sich auf die 3 weiteren Jubiläumsanlässe, welche im Frühling, Sommer und Herbst stattfinden werden.

Geschäftsessen mit Pastaplausch bei Essenz

Wenn die Mitarbeitenden zu Pastaprofis werden

Dieses Mal an unserem Geschäftsessen durften wir bei der Essens-Vorbereitung tatkräftig mitwirken. In der Küche von Essenz Spezialitäten in Oberkirch wurden Nudeln, Cannelloni, Ravioli in verschiedenen Formen unter der Regie von Heidi Roth und Oski gefertigt.

Das 3 Gang Menu wurde schliesslich von Heidi und Alois Roth, integriert unserer selbst gemachter Pasta, gekocht. Oski, der schräg-witzige Kellner servierte uns mit viel Liebe und Einsatz das Essen. Der Abend war sehr kurzweilig und lustig, nur schon wegen diesem Oski. Dauernd passierten ihm kleine Missgeschicke. Etwas stimmte mit dem nicht; aber was? Nach dem Dessert kam die Auflösung. Der schräge Kellner Oski, den wir im Laufe des Abends ins Herz geschlossen haben, ist ein Comedy Künstler. Der Abend wurde anschliessend mit wenig Trouble eines Kellners ausgeklungen.

Was Herzog Kerzen auszeichnet

Produktqualität

Das Sortiment umfasst über 2500 hochwertige Produkte aus besten Rohstoffen.

Rascher Service

Die moderne Infrastruktur, die eigene Produktion und Lagerverwaltung garantieren eine rasche
Belieferung.

Flexibilität

Dank eigenverantwortlichen Organisationseinheiten können auch spezielle Kundenwünsche
erfüllt werden.

Exklusives Design

Mit grossem Aufwand und durch eine enorme Kreativität entwickeln wir
neue Serien, welche den neuesten
Farb- und Form-Trends
entsprechen.

Riesiges Sortiment

Unser Sortiment umfasst über 2500 hochwertige Produkte. Einen
kompletten Auszug finden Sie hier Produktübersicht

Wussten Sie....

X

Alle verzierten Kerzen können Sie online bestellen.  Überzeugen Sie sich von der grossen Auswahl. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, zögern Sie nicht uns an zu rufen: 041 921 10 38 oder senden Sie uns eine E-Mail an: info@herzogkerzen.ch.

mehr